bei der Koordinierungs- und Fachstelle Bodenseekreis aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben"!
Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit!

Dieses Programm wurde 2015 durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufen: Im Rahmen  „Partnerschaften für Demokratie“ stellt das Bundesministerium Gelder zur Verfügung, aus dem vor Ort konkrete Einzelmaßnahmen (Veranstaltungen, Aktionen u.a.) gegen

  • Rechtsextremismus
  • Ablehnung kultureller Vielfalt im Kontext Flucht und Asyl/Rechtspopulismus
  • Rassismus
  • Antisemitismus
  • Islam- bzw. Muslimfeindlichkeit
  • Islamistische Orientierungen und Handlungen
  • Antiziganismus
  • Ultranationalismus
  • Homophobie

    … und viele weitere demokratie- und menschenfeindliche Phänomene finanziert werden können.

Das Amt für Migration und Integration des Landratsamt Bodenseekreis ist für die rechtliche und inhaltliche Umsetzung der „Partnerschaften für Demokratie“ in Bodenseekreis federführend verantwortlich und wird das Bundesprogramm in Kooperation mit der externen Koordinierungs- und Fachstelle beim Alevitischen Bildungswerk "Şah İbrahim Veli" e.V. gemeinsam mit vielen engagierten Akteurinnen erfolgreich umsetzen.

Das Antragsverfahren für eine Förderung aus dem Aktions- und Initiativfonds läuft aktuell für das Förderjahr 2019 bis 28.12.2018. 

Jugendliche und junge Erwachsene (14 bis 27 Jahre) können Projekte  über den Jugendfonds finanzieren.

Sie haben Fragen zum Bundesprogramm oder der lokalen Umsetzung hier im Bodenseekreis?
Kontaktieren Sie uns: Wir sind gerne persönlich für Sie da!

Herzliche Grüße
Ihr Team von „Demokratie leben!“ im Bodenseekreis